Start typing and press Enter to search

This website does not support Internet Explorer. For a correct visualization we recommend to use Microsoft Edge or Google Chrome.

News

Sensofar hat ein neues Objektiv zur Messung der Ebenheit entwickelt

Metrologiesparte, Neuigkeiten, Produkte

Sensofar hat das neue 0,65-fache Objektiv komplett selbst entwickelt.

Bei Sensofar testen wir weiterhin unsere Grenzen in der Entwicklung aus. Diesmal bringen wir ein 0,65x-Michelson-Objektiv auf den Markt, das intern von unserem F&E-Team entwickelt wurde.
Unsere Geräte, insbesondere der S neox 3D-Prrofilometer zeichnen sich durch ihre kontinuierliche Weiterentwicklung und Vielseitigkeit bei der Lösung komplexer Anwendungen im Bereich der Oberflächenmesstechnik aus.
Dieses Mal bestand die Herausforderung darin, die Ebenheit mit maximaler Präzision zu messen, ohne das Gerät wechseln zu müssen… und genau das haben wir getan!

Durch die Kombination von drei spezifischen Elementen haben wir eine optimale Leistung für die Charakterisierung von Ebenheit, Parallelität und Stufenhöhe erreicht.

  Sensofars eigenes Design – das 0,65x Michelson

Dieses Objektiv wurde speziell für einen Zweck entwickelt: die schnelle und genaue Messung der Ebenheit. Die Kombination aus dichter Abtastung, einem großen Sichtfeld und dem Einsatz von Interferometrie gewährleistet den gewünschten Durchsatz.

  Ein hochpräziser XY-Tisch

Bei extrem hohen Anforderungen an die Ebenheit ist ein hochleistungsfähiger XY-Tisch ein Schlüsselelement. Der Tisch ist mit berührungslosen optischen Lineargebern ausgestattet, die unmittelbar und mit höchster Genauigkeit die Position direkt an der Plattform messen.

  Der S neox 3D-Profilometer

Der S neox ist unser Flaggschiff und das vielseitigste optische 3D-System auf dem Markt. Bei Leistung, Funktionalität, Effizienz und Design übertrifft er alle bisherigen optischen 3D-Profiler-Mikroskopsysteme.

„Es ist uns eine Freude, dieses neue Objektiv vorzustellen; es ist das Ergebnis der gemeinsamen Anstrengungen eines multidisziplinären Teams. Die Abteilungen für optisches und mechanisches Design bis hin zur algorithmischen Optimierung arbeiteten zusammen, um die höchste Leistungsspezifikation für ein großes Sichtfeld zu erreichen, während gleichzeitig ein auf Mikroskopie basierendes Interferometer verwendet wurde.“

sagte Roger Artigas,
Präsident & CTO

Bitte besuchen Sie den Abschnitt über dieses neue Paket auf unserer Website.

Weitere Details finden Sie unter: https://www.sensofar.com/metrology/industry-research/sneox/design/

Lena ZhukovaSensofar in Atapuerca